Stefan Jost

Hoi zäme!

Mein Name ist Stefan Jost. Als Sohn, Enkel, Bruder und Neffe leidenschaftlicher Winzer in einem deutschen Weingut aufzuwachsen, bot sicherlich die perfekten Voraussetzungen, um den Zugang zum Wein zu finden und ein natürliches Verständnis für dieses magische Getränk zu entwickeln.


Als junger Erwachsener stand für mich jedoch schnell fest, dass meine berufliche Zukunft nicht im Weinbau liegen würde. Stattdessen entschied ich mich für eine Karriere in der Gastronomie, die mich durch verschiedene gehobene Restaurants in Deutschland und der Schweiz führen sollte. Wein stand dabei immer im Mittelpunkt meiner beruflichen Tätigkeit und so heuerte ich schliesslich für drei Jahre als Sommelier auf dem luxuriösen Kreuzfahrtschiff „Seven Seas Voyager“ an.


2008 war es an der Zeit, Wurzeln zu schlagen und so vollzog ich nach zehn spannenden Jahren im Gastgewerbe den Wechsel in den faszinierenden Schweizer Weinhandel. Im Zuge meiner neuen Berufung als Verkaufsberater und später als Geschäftsführer einer Weinhandlung, entdeckte ich auch meine Leidenschaft für das Organisieren und Abhalten von Weinkursen. Jungprofis und privaten Enthusiasten einen unprätentiösen Zugang ins faszinierenden Weinuniversum aufzuzeigen, ist mir eine große Freude.


Aktuell befinde ich mich in den letzten Zügen meines Studiums für das WSET Level 4 Diplom und werde nach Abschluss meiner Diplomarbeit mit dem Thema „Deutscher Silvaner – zwischen Stiefkind und Kultwein“ voraussichtlich im Frühjahr 2019 den Titel „Weinakademiker“ erhalten.


Als ich anfangs 2018 beschloss, mich als selbstständiger Weinexperte zu verdienen, war mein alter Freund Tim der Erste, der meine Dienste in Anspruch nahm und mich in sein neues Importprojekt bei Magnus Vinum mit einbezog. Ich helfe ihm beim Verkauf seiner Weine, in administrativen Belangen und ab und zu ist es auch meine Aufgabe, sein kreatives Temperament in geregelte Bahnen zu lenken.

Prost!

Stefan Jost